Mit Data Warehouse-Modernisierung schneller, zuverlässiger und einfacher auf Daten zugreifen

Ist Ihr Data Warehouse auch in die Jahre gekommen? Viele Unternehmen kommen nicht mehr hinterher, ihr vor Jahren eingeführtes Data Warehouse zu pflegen und auf dem neuesten Stand zu halten. Statt moderner Datenarchitektur, die Daten an einem Ort zusammenführt, ist alles in Datensilos zerstreut – von Effizienz keine Spur.

Vor 20 Jahren noch state of the art, ist die Datenverwaltung heute so nicht mehr nutzbar – zu stark haben sich die Anforderungen verändert:

  • Datenvolumen: Immer mehr läuft online ab und so werden stetig wachsende Datenmengen generiert: Komplexere Customer Journeys, mehr Produktinformationen, eine Vielzahl an Tools und Interaktionen zwischen Nutzern führen dazu, dass jeder einzelne von uns mehr Daten erzeugt. Ihr Data Warehouse muss diesem riesigen Datenvolumen gewachsen sein.
  • Datenaustausch: Viele der Tools müssen untereinander auf Daten zugreifen, um effizient zu funktionieren. Mit einem veralteten Data Warehouse funktioniert dieser Datenaustausch häufig jedoch nicht.
  • Schnelle Analysen: “Wie war die Conversion des letzten Newsletters?” Marketing-Mitarbeiter möchten schnell und einfach auf Analysen zugreifen. Ihr Data Warehouse muss dafür schnell arbeiten können – hier ist Echtzeit statt tagelangem Warten gefragt.
  • Datenschutzanforderungen: “Dürfen wir das überhaupt?” Um datenschutzkonform zu arbeiten, müssen Sie bei der Erfassung, Speicherung sowie Verwaltung von personenbezogenen Daten viele Anforderungen erfüllen. Ein Data Warehouse stellt sicher, dass alle notwendigen Daten sicher dokumentiert und sie bei Bedarf wieder löschen lässt.

Qualitativ hochwertige Daten – zentral gespeichert und einsatzbereit für alle Marketing-Ziele

Trotz der vielen unterschiedlichen Datenquellen und Use Cases ist eine zentrale Lösung für Ihre Daten weiterhin attraktiv: Daten sind das neue Gold und die richtigen Kundendaten an den richtigen Stellen verfügbar zu haben, ist sehr wertvoll.
Die zentrale Bereitstellung von nutzbaren Daten macht den Zugang zu ihnen einfacher und effizienter.

Schaubild, Grafik, Modernes Datenmanagement für exzellentes Business, Data Quadrant Model, Nutzungsszenarien New Data Management, Key-Work
Data Quadrant Model

Die moderne Daten-Plattform stellt die Verfügbarkeit von Daten sicher und dient als Basis für Ihr Marketing:

  • Corporate BI mit einer verlässlichen Datenbasis für das ganze Unternehmen
  • unterschiedliche Use Cases in der Verantwortung einzelner Fachbereiche, z.B. Marketing und Einkauf
  • Mitarbeiter können schneller und einfacher auf Big Data zugreifen
  • Echtzeitanalysen und APIs für die Integration von APP und Web
  • Data Scientists greifen auf eine strukturierte Datengrundlage zur Operationalisierung von Vorhersagemodellen zurück
  • externe Systeme werden mit hochwertigen eigenen Daten versorgt (1st Party Data) als Basis für personalisiertes Marketing
  • Daten werden katalogisiert und können leicht über alle Nutzungsszenarien hinweg harmonisiert werden (New Data Management)
  • durch die Nutzung moderner Infrastruktur-Komponenten wie Cloud Services, wird Skalierbarkeit und ein stabiler Betrieb verknüpft mit guter Wartbarkeit und Anpassungsfähigkeit
  • Daten werden DSGVO-konform und nachvollziehbar gespeichert und können außerdem ohne großen Aufwand wieder gelöscht werden

Termin für Erstberatung vereinbaren

Fragen, die Sie bewegen

Wie starte ich mit der Data Warehouse-Modernisierung?

Sie haben erkannt, dass eine Verbesserung Ihres Customer-centric Data Warehouse notwendig ist? Keine Sorge, wir können Sie dabei unterstützen – ganz individuell, Schritt für Schritt und mit Ihrem Budget im Blick. Dabei übernehmen wir nicht nur Planung und Aufbau des neuen Systems, sondern auch die Kommunikation mit Drittanbietern oder Experten, deren Unterstützung im Projekt benötigt wird. Buchen Sie Ihren Termin für eine Erstberatung.

Erhalte ich ein fertiges Produkt bzw. eine fertige Plattform?

Wir bieten kein fertiges Produkt im klassischen Sinn, sondern ein System aufeinander abgestimmter Open Source-Anwendungen. Dabei setzen wir auf bewährte Prozesse, eigens entwickelte Datenmodelle, sowie Tools von Drittanbietern, mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben. So helfen wir Ihnen schnell und kostengünstig, da sie keine hohen Lizenzkosten tragen müssen. Ein weiterer Vorteil: Sie machen sich von keinem Anbieter abhängig und können sich darauf verlassen, dass Ihr System über Jahre läuft und nicht beispielsweise plötzlich vom Markt verschwindet.

Welche Kosten und Projektlaufzeiten kommen bei einer Data Warehouse-Modernisierung auf mich zu?

Datenschutzanforderungen sind ein wesentlicher Grund für die Modernisierung Ihres Data Warehouse, das verstehen wir. Wir unterstützen Sie dabei, so viele Daten wie nötig, aber so wenige wie möglich zu speichern. In der Kommunikation mit juristischen Experten finden wir eine rechtlich abgesicherte Lösung.

Wer kümmert sich um die Konformität zur DSGVO?

Die Methoden sind vielfältig, z.B. Clusteranalysen, Regressionsmodelle oder Enscheidungsbäume. Diese können individuell auf Ihre Bedürfnisse, Daten und Ziele angewandt werden. Wir beherrschen ein breites Spektrum und wählen die besten Methoden für Ihre Anforderung aus.

Welche Skills benötigen wir intern für die Umsetzung der Modernisierung?

Um loszulegen, benötigen Sie zunächst – nichts! Im Laufe der Zusammenarbeit finden wir die richtigen Ansprechpartner, um Input zu bekommen. Sie benötigen noch keine Daten-Spezialisten oder Data Scientists.

Wir helfen Ihnen dabei, alte und neue Datenwelten zu vereinen

One size fits all gibt es bei uns nicht: Unser Vorgehen bei der Modernisierung Ihres Data Warehouse ist individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt. 

Dabei gehen halten wir uns an einen Fahrplan und stellen uns und Ihnen zunächst einige Fragen:

  1. Anforderungsanalyse: Welche Daten nutzen Sie wo? Gemeinsam decken wir Datensilos und nicht berücksichtigte Datenquellen auf und machen die Daten für Ihre verschiedenen Fachbereiche sowie Use Cases sichtbar.
  2. Einheitliche Datenstrategie entwickeln: Auf welches Vorgehen können sich alle beteiligten Fachbereiche einigen? So schaffen Sie eine effiziente Datenverwaltung und vermeiden redundante Daten.
  3. Tool-Lücken schließen: Welche Tools benötigen Sie noch? Welche sind redundant? Wir unterstützen Sie dabei, Ihre IT-Landschaft mit den richtigen Anwendungen zu ergänzen und nicht mehr benötigte Tools aufzufinden und zu konsolidieren.

Übergeordnetes Ziel ist es, Ihre Daten in einer zentralen Datenplattform zu sammeln und damit den Zugriff darauf zu erleichtern.

Think big – Start small – Grow big

Haben Sie den Punkt erreicht, an dem Ihre Daten-Strategie nicht mehr aufgeht? Sie möchten den richtigen Mitarbeitern zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Daten an die Hand geben, um effizienter zu arbeiten?

Lassen Sie uns starten und Ihren Daten ein neues zentrales Zuhause geben.

Jetzt Erstberatung buchen.

Für weitere Inspiration haben wir für Sie wertvolle Inhalte sowie Impulse zusammengestellt:

Blog-Beiträge

Vom Data-Warehouse zur Data-Platform – Flexibilisierung durch hybride Infrastruktur

Key-Work im Interview: Unabdingbarkeit von Daten in der heutigen Kundenkommunikation

Data Quadrant Model – Vom Data-Warehouse zur Data Platform ohne Datensilos

Webinare

Live-Talk | New Data Management

Vortrag | Erfolgreiche Konzepte für mehr Umsatz

Publikationen

Flyer | Identity Resolution

Whitepaper | Information Design

Artikel | BARC Guide 2019 – BI und Big Data

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre personenbezogenen Daten nur für interne Zwecke bei Key-Work gespeichert.

Rufen Sie uns an unter +49 721 78203-260 oder senden Sie uns Ihre Anfrage schriftlich: