Was wir teilen wollen.

Trends und Infos aus der Key-Work Welt.

Veröffentlicht 23. April 2020
Beitrag teilen

Wir sind stolz, dabei zu sein: Retail Hack – gemeinsam die Zeit nach Corona gestalten

Gemeinsam mit der Initiative „Händler helfen Händlern“, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, hat das IFH Köln am 14. und 17.4.2020 kurzfristig den Retail Hack – einen Business Hackathon – ausgerichtet. Ziel des Retail Hacks ist es, Konzepte für die Zeit nach der Corona-Krise zu entwickeln, um die Branche zu stärken. Verantwortliche aus Handels- und Herstellerunternehmen sowie Dienstleister rund um die Handelswelt waren herzlich eingeladen, am Hackathon teilzunehmen.

Der Retail Hack hat viele kreative Ideen hervorgebracht. Ein erstes Resumee dazu aus dem Blog des IFH Köln/ECC-Club finden Sie hier. Die Jury tagt diese Woche – am 28.4.2020 werden die Ergebnisse auf der Website retailhack.de veröffentlicht. Dort finden Sie auch weiterführende Infos zum Hackathon.

Mit unserer über 20-jährigen Erfahrung im Versandhandel liegt es uns besonders am Herzen, den Retail Hack zu unterstützen. Als Sponsor und mit dem tatkräftigen Engagement der vier Key-Worker Andreas Stappert (Gründer und Geschäftsführer), Petra Wotring (Senior Consultant), Matthias Krehl (Head of Application Development) und Dr. Klaus Schroer-Hölzer (Head of Data Platform Development).

Digitale Lösungen für den Handel – eine Key-Work Expertise

Zwei Fragestellungen aus den Themenfeldern des Hackathon, die Key-Work besonders berühren, sind: Die Datenkompetenz des Online-Handels auf Stores zu übertragen und CRM-Systeme aufzubauen, z. B. um Termine zu vereinbaren, Warteschlangen vor Geschäften beherrschbar zu machen, Zielgruppen mit unterschiedlichen Anforderungen beim Umgang mit der Infektion passend anzusprechen oder Videoberatung für Risikogruppen anzubieten. Und aktueller denn je in Zeiten von #stayathome, den stetigen Kontakt mit den Kunden über E-Mail-Marketing und andere Kanäle aufzubauen, um Kundennähe und damit Kundenbindung zu erzeugen.

Wenn diese Themen auch für Sie in der momentanen Situation noch relevanter wurden und Sie vor ähnlichen Herausforderungen stehen, sprechen Sie uns gerne an. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail an kontakt@key-work.de oder rufen Sie uns an: 0721 78203-260.

Erkunden Sie das Key-Work Magazin

Key-Work ist assoziierter Partner von Servicemeister

Weiterlesen

Vom Data-Warehouse zur Data-Platform – Flexibilisierung durch hybride Infrastruktur

Weiterlesen

„Digital Jetzt“ – Das neue staatliche Förderprogramm bringt Ihre Digitalisierungsprojekte voran

Weiterlesen
Bleiben Sie auf dem Laufenden.