23.10.2018

Crossmedia-Roadshow – Unsere Eindrücke

 

Wie sieht die Medienproduktion der Zukunft aus?

Unter diesem Motto stand die Crossmedia Roadshow, organisiert vom Fachverband für Medienproduktion und johnen-Druck. Die drei Veranstaltungen fanden im Oktober in Stuttgart, Frankfurt am Main und in Hamburg statt. Vor Ort waren angesehene Unternehmen aus verschiedenen Branchen, um inspirierende Vorträge rund um die Herausforderungen des geänderten Medienverhaltens von Kunden zu halten.

Den Anfang machte der CEO Uwe Melichar von Factor Design und stellte dabei das Internet of Things und die Verknüpfung von Online und Offline Touchpoints kreativ und interessant am Beispiel einer elektrischen Zahnbürste dar. Im Anschluss erklärte Michael Sack, Business Manager Digital Technology bei Heidelberger Druckmaschinen, warum trotz Digitaldruck und Web2Print-Drucktechniken der Offsetdruck in der heutigen Zeit nicht in Vergessenheit geraten darf. Weiter ging es mit einem interessanten Vortrag von Horst Huber von WERK II. Er zeigte auf, wie sich Anbieter online individuelle aber einheitliche, sogenannte Facettenkataloge zusammenstellen können. Vor der Mittagspause, welche für anregende Diskussionen und Networking genutzt wurde, zeigte Oliver Kray von mypostcard.com auf, wie ein Foto mit persönlichem Gruß ganz einfach mit Hilfe einer App als Postkarte verschickt werden kann.

Nach der Mittagspause war unser Referent Hayo Rodenwald frisch gestärkt an der Reihe. Er zeigte am Beispiel der Magic Sauce Company (magic-sauce.de), wie verschiedene Produkt-Kampagnen einheitlich und unkompliziert über Online-Kanäle ausgesteuert werden können. Darauf aufbauend demonstrierte Steffen Eberth von johnen Druck, wie einfach die Aussteuerung unterschiedlicher Printmaterialien zu einer Produkt-Kampagne sein kann. Matthias Pordzik, Geschäftsführer von Prospektservice Deutschland, rundete die Bearbeitungsschritte gekonnte mit dem Aufzeigen ab, wie mit Hilfe eines Portals das Verteilgebiet von Printkampagnen einfach festgelegt wird.  Im nächsten Vortrag von Canon Deutschland präsentierte Mathieu Peters charmant die Bedeutsamkeit und den Stellenwert von Printprodukten trotz fortgeschrittener Digitalisierung. Abgerundet wurde der erste Roadshow-Tag von Christian Kiesewetter von Konica Minolta. Er zeigte anhand von Augmented Reality Produkten, wie Online und Offline Kommunikation miteinander verknüpft und vereinfacht werden kann.

Wir blicken auf spannende Tage voller interessanter und spannender Vorträge, neuen Insights, anregenden Diskussionen und tollem Networking zurück. Wir freuen uns, dass wir dabei sein konnten!

 

 

Über Key-Work Consulting GmbH

Die Key-Work Consulting GmbH unterstützt seit 1999 internationale Versand- und Filialhändler, die oft schon einige Anstrengungen unternommen haben, um die heterogene Daten- und Systemlandschaft zu konsolidieren. Ausgehend von den Themen Massendatenverarbeitung und Datenintegration sind über die Jahre viele weitere Anwendungsszenarien hinzugekommen. So löst die Key-Work Consulting GmbH heute Herausforderungen in den Disziplinen Data Mining, Analyse, Business Intelligence, Data Warehousing, Kampagnenmanagement etc. – mit profundem Know-How und solider Technik.


Pressekontakt

Corinna Seemann

+49 721 78203-299

presse@key-work.de